Das Fallpauschalensystem und die Ökonomisierung der Krankenhäuser – Kritik und Alternativen

Mit der Einführung der Fallpauschalen, den sogenannten Diagnosis Related Groups (DRG), im Jahr 2004 wurde in der Bundesrepublik ein Paradigmenwechsel in der stationären Versorgung und damit einem Teil der öffentlichen Daseinsvorsorge vollzogen. „Das Fallpauschalensystem und die Ökonomisierung der Krankenhäuser – Kritik und Alternativen“ weiterlesen

Krankes Gesundheitswesen

Operieren und kassieren

Ob ein Patient operiert wird, hängt von seinem Wohnort ab. Medizinische Gründe spielen häufig nicht die Hauptrolle für eine OP-Empfehlung. Zu diesem erschreckenden Ergebnis kommt ein Team von Journalisten und Wissenschaftlern im Auftrag des WDR. Die Auswertung der Daten des Statistischen Bundesamtes zu rund 130 Millionen Krankenhausaufenthalten und die Recherchen des Teams vor Ort ergeben ein alarmierendes Bild: Menschen aus einigen Regionen werden sehr viel häufiger operiert als anderswo, oft aus Profitinteresse. „Krankes Gesundheitswesen“ weiterlesen

Gute Krankenhausdoku im Bayrischen Rundfunk

Kranke(n)häuser Sparen wir uns zu Tode?

Das Herz krampft. Ein Unfallopfer ist verletzt. Das Baby kündigt sich an. In solchen Fällen geht es auf direktem Wege ins Krankenhaus. Der Weg dorthin kann aber weit sein. Hoffentlich nicht zu weit. Immer mehr Kliniken machen dicht. Steht Rendite über Versorgung?

„Gute Krankenhausdoku im Bayrischen Rundfunk“ weiterlesen

Sparkurs vs. Hygiene

Es ist eigentlich nichts Neues. Es ist schon lange klar, daß das “Sparen” nicht nur auf Kosten der Beschäftigten geht, sondern auch auf Kosten der Patienten. Die Profitgier untergräbt sogar die Mindeststandards, die eine Selbstverständlichkeit sein sollten. Längst nicht mehr hinter vorgehaltener Hand äußerten Kollegen die Ansicht, “Wenn das so weitergeht, gibt es Tote.”

Jetzt sind Hinweise auf die skandalösen Zustände auch an die Öffentlichkeit gelangt.

„Sparkurs vs. Hygiene“ weiterlesen