Prototypische Healthcare-Produkte in allen Hirnwindungen

Eine Veranstaltung, ausgerichtet vom UKSH, den Kieler Nachrichten sowie IBM Deutschland und der Merck Gruppe, läßt das schlimmste erahnen.

Innovationsschmiede

Healthcare Hackathon in Kiel geht in die zweite Runde

In dem KMA Magazin der Gesundheitswirtschaft sprechen Prof. Dr. Jens Scholz (UKSH), Dr. Barbara Böttcher (IBM) und Dr. Christian Elsner (UKSH)

darüber, wie man in ihrer Innovationsschmiede den Marktgerechten Patienten formt.

Über weite Phasen versinkt man im hippen neoliberalen Innovationssprech, in einigen Momenten zeigt man sich erschreckend ehrlich.

…man tritt mit einer eigenen Idee an, schließt sich einem Team an oder bekommt eine ‚Challenge‘ von uns.

…Die besten Ideen fördern wir dann mit Preisen im Wert von über 50 000 Euro inklusive einer Networking-Reise ins Silicon Valley.

Da wir die Zielgruppe Patienten integrieren wollen, öffnen wir am letzten Tag, dem 15. September, die Tore der 13 500-Mann-Arena und begrüßen das Breitenpublikum.

Hackathon und Innovation Hub sind genau solche Formate.

IBM kann dazu dann ein flexibles Werkzeugset an Methoden, Daten, Algorithmen und Services beisteuern

„Welcome Manager“…der Self-Checkin ist völlig naheliegend: Die entwickelten Abläufe sind … auch als Chat auf ein Smartphone gebracht. …Sowohl bei unseren Teams im Aufnahmebereich mit dem Sprachavatar als auch bei den Pflegeteams war die Begeisterung hoch…

…frustriert sind, weil sie keine Wertschöpfung am Patienten bringen können.

Unmenschlich finde ich es da eher, wenn Technik nicht eingeführt wird…

Beispielsweise China hat schnell zehnmal so viele Daten … da dürfen wir nicht aus falschen Motivationen nachstehen.

… eine ‚Whats-App-artige‘ Kommunikation – dazwischen ein intelligenter KI-Service … Watson schlägt dem Kliniker KI-gestützt vor … Watson kümmert sich dann um alles weitere…

Daß es hier um “Wertschöpfung am Patienten”, statt um dessen Genesung geht, ist erschreckend ehrlich. Mit “falschen Motiven” ist Datenschutz gemeint.

Alle Zitate aus: kma-online

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.